Räucherforellenterrine mit Rote Bete

BildIch bin hier im Haushalt ja allein auf weiter Flur. Nur Männer um mich rum. Annunfürsich ja was Feines, aber farbtechnisch muss ich meinen Prinzessinentraum alleine leben. Mein kleines Arbeitszimmer hab ich zwar einst rosa gestrichen und gestern habe ich „Sternenzauber Spray für leichtes Kämmen ohne Ziepen“ in einer schicken pinken Verpackung gekauft, aber das sind ja nur kümmerliche Versuche, sich das Leben ein bisschen rosaroter zu gestalten. Ach ja. Wie groß war da meine Freude, als ich diese Terrine aufschnitt. Prinzessinenterrine! dachte ich und war hoch zufrieden. Manchmal ist es so einfach, sich selbst eine Freude zu machen. Und selten so einfach:

200g Räucherforelle mit saurer Sahne, Joghurt, Zitronenabrieb und -Saft, Wasabi, Salz und Pfeffer vermixen. Geschlagene Sahne unterziehen und 6 Blatt aufgelöster Gelatine (oder dementsprechende Menge Agar-Agar) unterrühren. Lauchblätter blanchieren. (Die Innenseiten werden dabei etwas schleimig und deshalb habe ich sie mit Küchenkrepp etwas abgewischt.) Die Terrinenform damit ausschlagen. Dann die Paste, dann dünn geschnittene Rote Bete und dann wieder Paste einfüllen. Mit den überstehenden Lauchblättern verschließen und im Kühlschrank fest werden lassen. Schicki.

Bild

Advertisements

Rote Bete – Tarte mit Räucherforelle

SAMSUNGIch bin grade ganz zufrieden. Diese Tarte hab ich mir heute morgen ausgedacht und soeben verdrückt. Die Zutaten sind ja Klassiker, das musste irgendwie schmecken. Ich machte mir wegen der Konsistenz einige Sorgen, die im Nachhinein allerdings unbegründet waren. Ach ja, die Jungs spielen grade ganz einträchtig, ich liege auf dem Sofa und drömel ein bisschen rum. Die jetzige Sorge bereitet mir mein voller Bauch. Ich war am Wochenende zweimal joggen. Nach den Kalorien eben völlig umsonst …

Also: Blätterteig in eine Tarteform geben. Darauf kommt ein halber in hauchfeine Scheiben geschnittener Apfel. Etwa 100g geräuchertes Forellenfilet zerzupfen und zu den Äpfeln gesellen. Aus Creme Fraiche, Saurer Sahne, Meerrettich, Dill, Salz, Pfeffer, Zitronensaft eine Creme mischen und obenauf verteilen. Darauf kamen dann in etwa 5 mm breit geschnittene Scheiben Rote Bete und noch der Rest vom Blättereig. Etwa 25-30 Minuten in den Ofen, zwischendurch habe ich den Teig noch mit Eigelb bestrichen. Gegessen habe ich ihn lauwarm. Aber er schmeckt sicherlich in allen Temperaturen …

SAMSUNG

Rotkohlsalat

Bild

Ich fühl mich schon den ganzen Tag maddelig. Dicker Hals, dicke Nase. Keine Lust zu garnix. Hab gestern noch diesen Salat gemacht, den ich zum Durchziehen im Kühlschrank parkte. Mit allem drin, was gesund ist (Rotkohl’s Vitamin C) und ’ne freie Nase (Meerrettich) macht. Mal schauen, obs was bringt.

Rotkohl schreddern und mit folgenden Zutaten mischen: frischem geriebenen Meerrettich, geriebenem Apfel, Orangensaft, Walnussöl, Honig, Salz, Pfeffer.

Dazu hab ich Lammhackbällchen gegessen. Jetzt leg ich mich hin und schau, ob’s schon wirkt.

Rote Bete-Bratkartoffeln mit Meerrettich

Bild

Ich gebe zu, es hat ein bisschen was vom gestrigen Mittagstisch. Aber man muss ja irgendwo hin mit der ganzen Roten Bete und weil ich es gestern so lecker fand, kommt hier eine Variante. Geschmacklich ist es tatsächlich recht unterschiedlich. Kann mich nicht entscheiden, welches ich besser finde.

Kartoffeln würfeln und roh in einer Pfanne braten. Ich mag diese Art von Bratkartoffeln lieber, weil sie nicht so matschig werden. Außerdem meine ich auch, dass man nicht so viel Öl braucht. So, Kartoffeln also schön knusprig braten. Wenn sie soweit sind, Rote Bete hinzu geben, würzen und vorsichtig schwenken. Am Schluss nicht zu wenig Meerrettich (am liebsten frischen) dazu geben. Ein Stück gebratener Fisch passt hervorragend, ich hatte Rotbarschfilet.

Rote Bete aus dem Ofen und Frischkäsecreme

Bild

Ich muss gestehen, dass ich noch nie Rote Bete im warmen Zustand gegessen habe. Kalt schon, auch sehr gerne, aber das war was Neues für mich. Köstlich. Wieder was aus der Kategorie Seelenwärmer.

Rote Bete (vakuumverpackt), Kartoffeln und Zwiebeln in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Olivenöl, Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen und eine gute halbe Stunde in den Ofen stellen.

Ziegenfrischkäse mit Naturjoghurt und etwas Ahornsirup vermischen. Den gibt’s als Klacks dazu.

Kohlrabischnitzel mit Meerrettichsauce

Bild

Leider schmecken panierte Dinge ja ab und an ziemlich lecker. Da ich im Moment nicht so richtig viel Fleischappetit habe, musste der Kohlrabi dran glauben. Mal sehen, ob ich das demnächst mal meinen Kindern unterjubeln kann.

Kohlrabi in Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Mit Mehl, Ei und Semmelbröseln panieren und vorsichtig braten.

Etwas Mehlschwitze mit Milch ablöschen, Meerrettich und Sahne hinein und abschmecken. Kräuter reinschnippeln.