Suppe „Chèvre Chaud“

Soupe-chevre-Chaud

Nach 3 Tagen Dauergrau endlich mal wieder Sonne! Halleluja. Da ich am Wochenende noch nicht einmal Lust hatte einzukaufen, mussten Reste ran. Kennt ihr diese unattraktiven Strunken von Romanasalatherzen? Als Salat nicht zu gebrauchen, als Suppe jedoch sehr. Und schon war eine Kochidee entstanden, die ich euch nicht vorenthalten will: Soupe Chèvre Chaud. Eine Salatsuppe hatte ich schon vor Ewigkeiten hier mal irgendwo gepostet. Aber da das ja jemand mehr weiß, gibt’s hier eine Variante. eigentlich ist die Zubereitung ähnlich der Zwiebelsuppe (fast) ohne Zwiebeln. Also:

1 Zwiebelchen würfeln, mit Romamasaltatschnipseln in Olivenöl anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und Gemüse- oder Rindfleischbrühe auffüllen. Etwas Thymian dazu. 6 Minuten fertig köcheln lassen. Dann Weißbrot croutonieren, Ziegenkäse drauflegen und im Ofen übergrillen lassen. (Das macht bei mir übrigens nicht so viel Spaß, weil diese Grillschleife bei Gebrauch immer nach unten poltert und man aufpassen muss, dass sie nicht auf das zu Grillende fällt und ankokelt)

Vor dem Servieren mit Lavendelhonig beschlieren und Pfeffer pfeffern. Liebe Sonne, dank dir für so viel Inspiration!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s