Blumenkohl Couscous mit Schwarze-Bohnen-Püree

Blumenkohlcouscous

Ottotlenghi hat’s mal wieder vor- und ich nachgemacht. Allerdings mit Bordmitteln, da ich plötzlich Hunger bekam und keine Lust mehr aufs Einkaufen hatte. Eigentlich sollte das Bohnenpüree Selleriepüree sein, aber ehrlich – ich fand so auch sehr apart.

So gehts: eine gewürfelte Zwiebel und ein Lorbeerblatt mit Olivenöl anschwitzen. Dann gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel und geräuchertes Paprikapulver dazu geben. Eine Dose schwarze Bohnen abspülen und ebenfalls dazu. Mit etwas Wasser verdünnen, Lorbeerblatt entfernen und pürieren. Mit Zitronensaft, einem kleinen Löffel Tahini, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Blumenkohl mit einer Küchenmaschine schreddern. In einer Pfanne Zwiebelchen und Knoblauch mit Ras-El-Hanout anbraten, den krümeligen Blumenkohl dazu und kurz weiter braten lassen. Zum Anrichten Püree, Blumenkohlkrümel, geröstete Pinienkerne, Korinthen und frischen Koriander zusammen bringen.

Ich aß alles auf. Die ganze Büchse mit Bohnen und den Blumenkohl. Konnte nicht aufhören … Kohl und Bohnen, oha … bin mal gespannt, wann das Blubbern im Bauch anfängt. Aber egal, das war’s wert!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s