Flageolets mit Bröseln und Minze

Bild

Wenn ich mittags so da sitze und vor mich hin muppel, schnapp ich meistens ne Donna Hay oder irgendein Kochbuch. Gestern hab ich Jamie gegriffen und fand was Herrliches für die Flageolets, die ich kürzlich aus Frankreich mitgebracht habe. Ich mag diese zarten Bohnenkerne sehr gerne und frag mich, warum wir hier so gar nicht an sie rankommen. Also, wenn jemand ne Quelle weiß, ich freu mich über Tipps. Aber nun zum Mittagessen:

Die Flageolets habe ich über Nacht einweichen lassen. Dann etwa 35 Minuten gekocht. in der Zwischenzeit habe ich eine Scheibe trockenes Graubrot ohne Rinde zu Bröseln zerhackt. Zwiebelchen in Olivenöl angebraten, Chiliflocken dazu, sowie die Brösel. Gebrutzelt, bis sie knusper waren.

Zu den Böhnchen hab ich einfach nur Olivenöl, Zitronensaft, ein fitzelbißchen Holundersirup, Pfeffer, Salz und frische Minze gegeben. Auf dem Teller fand sich dann noch ein Klecks purer griechischer Joghurt ein und fertig war mein wirklich boden- und  grundanständiges Mittagessen.

Advertisements

16 Kommentare zu „Flageolets mit Bröseln und Minze

  1. Grundanständig find ick juut! 🙂 Und Böhnchen aller Art liebe ich sehr, ich vergesse nur leider immer, sie am Vorabend einzuweichen, deshalb gibt es sie eher selten. Ob es die vielleicht bei Galeria am Hauptbahnhof zu kaufen gibt? Da habe ich auf jeden Fall getrocknete Herbsttrompeten gefunden. 🙂

  2. Hach Mutti, das klingt schon wieder sagenhaft!! – Da ich jetzt ja auch einen Jamie besitze, werde ich mich hoffentlich bald mal für die diversen Mittagköstlichkeiten revanchieren (ohne trau ich mich ja nicht…)

  3. Deine Böhnchen sehen fantastisch aus und bei Südfrankreich packt mich ein bisschen der Neid 😉 Solche bröseligen Toppings liebe ich sehr, die sind so vielseitig und passen auf Gemüse, Nudeln und und…

  4. Ja, fahr Du nur in die Provence und lasse uns alle in diesem garstigen Unsommer zurück ;-). Nein quatsch, das sei Dir wärmstens gegönnt – und diese Böhnchen, die Du hier so überaus köstlich kombiniert hast, will ich mir auch schon lange mal gönnen und werde dafür mal wieder die Galeries Lafayette heimsuchen.

  5. Ich war zwar erst gerade in Südfrankreich, habe aber zum Glück eine Flageolets Quelle hier :-). Dein Mittagsteller sieht wunderbar aus.
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  6. Hmmnomnom, ich habe leider keine Ahnung wo man Frageolets herbekommt, kanns ja nicht mal ohne Abkucken richtig schreiben geschweige denn hab ich eine Vorstellung davon, wie man die Böhnchen richtig ausspricht, aber LECKER schaut’s aus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s