Spargel-Rhabarber Quiche mit Erdbeerchutney

Bild

Ich habe das Gefühl, dieser Tage ranken sich die kulinarischen Gedanken einzig und allein um Spargel, Erdbeeren und Rhabarber. Und da alle diese Lebensmittel in meinem Kühlschrank drauf drangen, dem raschen Verbrauch anheim fallen zu dürfen, handelte ich und verwendete alles gleichzeitig.

Zuerst zum Erdbeerchutney: Erdbeeren putzen und klein schnippeln. Schalotte kleinst würfeln und in etwas Olivenöl angehen lassen. Erdbeeren dazu. Dann mit Balsamico ablöschen. Salz, Pfeffer und zerstoßenen Langpfeffer dazu geben, einkochen lassen und kräftig abschmecken.

Für die Quiche habe ich einen Mürbeteig aus 180g weißem und 120g Vollkornmehl, einem Ei, 150g weicher Butter, Salz und Paprikapulver geknetet und eine Stunde im Kühlschrank geparkt. Den Guss aus 3 Eiern, Ziegenfrischkäse, etwas Schmand, Zitronenthymian, Salz Pfeffer zusammen gerührt und auch kräftig gewürzt. Den Teig habe ich dann in eine Form gedrückt, eingepiekst und 20 Minuten bei 180 Grad vorgebauten. Dann kamen grüner Spargel und klein geschnittener Rhabarber in hübscher Formation auf den Boden und wurde mit dem Eiergemisch begossen. Wieder in den Ofen zurück und warten, bis alles leicht anbräunt.

Chutney und Quiche zusammen sind ganz witzig in der Kombination. Das Chutney ist allerdings recht dominierend und ich schau mal, ob ich einen gleichwertigeren Partner in dunklem Fleisch oder Käse oder so finde.Erdbeerchutney

Advertisements

9 Kommentare zu „Spargel-Rhabarber Quiche mit Erdbeerchutney

  1. Nicht wahr: Erdbeeren sind ein spitzenmäßiger Leistungsträger bei Herzhaftem! Dein Erdbeer-Chutney ist da doch der beste Beweis, was hast Du Dir da wieder Schönes ausgedacht. So ein richtiger Stinkerkäse dazu passt bestimmt sehr gut (und Deine Quiche sieht auch toll dazu aus) ;-).

    1. Erdbeeren sind fantastisch zu ALLEM. Und mit dem Pfeffer hast du ja auch schon rumgecrumbled! Ein richtiger Stinkerkäse ….. da fällt mir ein …. ich bin dir ja noch eine Geschichte schuldig….?! 😉

  2. Das zweite Foto mit den richtungsweisenden Spargelspitzen gefällt mir sehr! 🙂 Ja, und grüner Spargel ist leicht zu dominieren, ich hatte ihn heute recht zitronig mit Sahne. Das kam total gut!

  3. mhhhh ich habe Hunger! Endlich mal wieder etwas feier PC Zeit (endlich blog nachlesen…) und kaum öffne ich die Mutti Seite würde ich am allerliebsten ab in die Küche… Erdbeeren gibt es nun auch vereinzelte aus der CH und ab heute wird es wäremer…. Spargel und Rhababer ich geh wohl doch kochen. Merci u Liebs Grüessli
    Irene

    1. Liebe Isabell,
      vielen Dank, dass du mich so nett eingeladen hast! Aber ich habe heute leider erst wieder meine Nachrichten gelesen und fürchte, ich bin zu spät?! 😦

      Aber ich schau mal bei dir rein, Rhabarberrezepte braucht man ja immer in diesen Zeiten!! Liebe Grüße, Uda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s