Das Innere von Sommerrollen im Reisblattkörbchen

Bild

Man ahnt beim Titel dieses Gerichts schon, dass da irgendwas nicht geklappt hat. Ich hatte mich so drauf gefreut: meine ersten selbst gemachten Sommerrollen. Beim Einschlafen gestern malte ich es mir so schön aus: Schwarze Reisnudeln und buntes Gemüse in Reisblätter gewickelt, in die schwarzer Sesam eingelassen war. Im Geiste rollte ich, dippte und biss ich diese kleinen Köstlichkeiten, bis mich die Realität einholte.

Dabei war alles gut:

Karotten und Gurken durch die V-Reibe gestemmt, mit Fischsauce, Limettensaft und Sesamöl gewürzt.

Reisnudeln gekocht.

Garnelen ausgelöst, klein geschnitten, mit Ingwer und Knoblauch angebraten, abkühlen lassen.

Grünen Salat, Koriander und Minze zerkleinert und mit allen vorherigen Zutaten gemischt.

Dip aus Reisessig, Reiswein, Zucker, Chili und Limettensaft gekocht.

Reisblatt mit Wasser benetzt und auf ein Küchentuch gelegt. ……….. und gewartet, dass es weich wird …… wurde nicht weich….. war wie Autoreifen …… völlig uneinrollbar.

Panik machte sich breit.

Irgendjemand im Internet behauptete, in der Mikrowelle würde es nach einer Minute knusprig. Und tatsächlich, es klappte. Puh. Schnell wurde umdisponiert und die Sommerrollenfüllung nannte sich jetzt Sommersalat der Dip wurde zum Dressing und die Rollenhülle zum Teller. Geht doch!?

Advertisements

12 Kommentare zu „Das Innere von Sommerrollen im Reisblattkörbchen

  1. Dein Reisschalensalat sieht oberlecker aus, ich darf ihn, vor dem Mittagessen, gar nicht so lange ansehen 😉
    Zu dem Reisblatt: Es gibt sie in verschiedenen Dicken zu verschiedenen Zwecken. Ich kann es nicht genau erkennen, aber deines sieht eher aus wie für frittierte Rollen. Meins (für Sommerrollen) ist im trockenen Zustand fast transparent und wird nach 10 Sek. im Wasser sehr weich…
    Was ist eine V-Reibe?

    1. Dieses Blatt war sehr dick. Das konnte man in der Packung nicht ahnen. Abgesehen davon hatte ich auch kein Gefühl dafür, wie es aussehen muss. Beim Auspacken zweifelte ich schon ein bisschen. Frittieren kann man dieses Blatt sicherlich auch. So wie diese fertigen Papadums. Rollen ist unmöglich.
      Diese V-reiben sich die Wunderdinger, die man immer vor den Kaufhäusern kaufen kann. Man kann damit tatsächlich supergut hauchfeine Scheiben und unterschiedlich große Stiftel reiben. Hab ich vor Ewigkeiten bei der „Du und deine Welt“ gekauft. Gibts aber überall. Würde Herrn H. vielleicht ein bisschen von seiner Feinstschnippelarbeit abnehmen! 😉

  2. 🙂 Aber er liebt das Schnippeln doch soo sehr. Er verlangt immer mm-Angaben und macht dann fotogene Arangements…ich werde für’s allein Schnippeln aber mal nach einer vernünftigen Reibe suchen…
    Und wie gesagt, die Reisblätterfür Sommerrollen sind kaum einen mm dünn!

  3. Ich glaube, diese Reispapierdinger hatte ich mal zum Knabbern; also, in fritiertem Zustand. Irgendwie habe ich die eher in Krabbenchips-Ecke gesteckt. Aber wofür sie nun wirklich da sind……

    1. Die sind präpariert auch eher wir Krabbenchips gewesen aber halt rund und für so Dummies wie mich nicht eindeutig identifizierbar. Naja, es war ja noch ganz ok…

  4. Was sind denn das für abgefahrene Reisblätter, so schwarz-weiß gepunktet? Als ich beim Lesen an die die Stelle mit den schwarzen Reisnudeln kam, dachte ich schon, du hättest die Blätter selbst hergestellt und eben schwarze Nüdelchen hineingemischt…. Die sehen jedenfalls todschick aus, und Deine Füllung ist mal wieder toll!

    1. Das sind diese fertigen getrockneten Blätter gewesen, eben nur mit Sesam drin. Konnte ja niemand ahnen, dass die so fett sind. Die letzten 2 haue ich mal ins Fett, dann sind die bestimmt noch leckerer.

  5. 🙂 das passiert mir auch ab und zu, dass die Vorstellung, die ich nachts habe, dann in der Küche am nächsten Tag leicht abgeändert „passiert“ – wobei Dein Bild als absolut gelungen bezeichnet werden darf.
    Liebe Grüsse aus Zürich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s