Zwiebel-Apfel-Vanille-Confit mit Sellerieschnitzel

Bild

Eigentlich wollte ich „Sellerieschnitzel mit Zwiebel-Apfel-Vanille-Confit“ vorstellen, aber da die Beilage so köstlich war, muss ich sie einfach zuerst nennen. Das Zeug hat das Zeug zu einem ganz großen Liebling von mir zu werden, da ich es mir zu praktisch allem vorstellen kann. Ob zu Käse, Fleisch, Kartoffeln oder wie hier zu Sellerie. Es ist eine absolute Allzweckwaffe!

Also: Drei Zwiebeln klein schnippeln und mit Butter und Zucker in einem Topf anschwitzen. Dann frischen Rosmarin, Salbei und Thymian dazu geben, mit Rotwein und etwas Balsamico ablöschen. Eine Vanilleschote auskratzen und mitköcheln lassen, Flüssigkeit vollkommen reduzieren. Kurz vor Ende einen halben säuerlichen Apfel in kleine Würfel schneiden und einmal richtig erhitzen. Salzen, Pfeffern, und sich zwingen, nicht alles vorher schon aufzuessen.

Für die Sellerieschnitzel das Gemüse in Scheiben schneiden, in Salzwasser blanchieren und auf Küchenkrepp abdampfen lassen. Salzen, Pfeffern und erst in Ei, dann in Parmesan und wenn es zu matschig ist, in ein paar Semmelbröseln panieren. In einer nicht zu heißen Pfanne ausbraten.

Ich dachte, den Rest gibt es heute Abend zum Käse, aber das wird leider nichts …

Advertisements

7 Kommentare zu „Zwiebel-Apfel-Vanille-Confit mit Sellerieschnitzel

    1. Ich koch von dem Zeug demnächst mal einen Schwung ein. Kann man ja auch ganz gut verschenken, fällt mir grade ein… Sellerieschnitzel sind einfach schön bodenständig und ein gutes Resteessen, so mittags alleine braucht man ja nicht so viel und meine 3 Männer wollen lieber echte Schnitzel …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s