Risotto mit Steinpilzen

Es wird sich niemand mehr erinnern, aber ich habe neulich schon mal erzählt, dass wir in Österreich im Urlaub waren. Es war toll! Tolles Wetter, tolle Häuser, tolle Stimmung. Und– der Wald voller toller Steinpilze! Es gab Steinpilze mit Knödeln, Nudeln, auf Toast. Morgens, mittags, abends. Und es blieben auch  noch haufenweise zum Trocknen übrig. Ein Teil davon wurde gerade verspeist.

Getrocknete Steinpilze einweichen. Eine halbe Zwiebel mit einer gehackten  Knoblauchzehe und Thymian mit Risottoreis in Olivenöl glasig anbraten. Mit einem Glas Weißwein ablöschen und einkochen lassen, dann nach und nach Gemüse Bouillon dazu geben und immer wieder rühren. Einweichwasser und Steinpilze dazu geben und so lange kochen, bis die Konsistenz perfekt ist. Pfeffern und eine gute handvoll Parmesan unterrühren.

Ich habe noch, damit es ein bisschen schicker daher kommt, Parmesanchips gemacht und knusprig gebratenen Salbei drauf gelegt.

Parmesanchips: einfach ein Häufchen Parmesan in die ungefettete Pfanne geben und schmelzen lassen. Die Pfanne von der Flamme nehmen und den weichen Chip auf ein Küchenkrepp legen, dort erkalten lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s