Daal mit Naanbrot

BildIch liebe diese ganzen exotischen Gewürze. Und heute kommen sie mächtig zum Einsatz. Indisches Essen macht mich immer irgendwie glücklich, und heute war mir wieder mal danach. Weil ich Zeit hatte, hab ich auch das passende Brot dazu gebraten.

Fürs Daal:

Zwiebeln und Ingwer fein hacken und mit Butterschmalz in eine Pfanne geben, glasig braten. Dann allerhand Gewürze zufügen. Ich schreib hier mal, was ich benutzt habe, aber das hat man sicherlich nicht immer im Haus. (Also selber schauen, was man hat und was geht). Garam Masala, Vata Churna, Koriander, Chiliflocken, Curryblätter, Kurkuma mit zu den Zwiebeln geben und noch ein bisschen anbraten. Dann rote oder gelbe Linsen und klein gehackte Tomate dazu sowie eine Tasse Wasser. Immer mal wieder umrühren und schauen, ob noch genug Flüssigkeit vorhanden ist. Die Linsen sollen weich kochen, also kann auch immer wieder Wasser nachgekippt werden. Nach 20-30 Minuten sind die Linsen weich und es kann mit Salz abgeschmeckt werden. Das Ganze sollte schon noch ein bisschen suppig sein.

Naan Brot: Einfach einen normalen Hefeteig herstellen, gehen lassen und flache Fladen in einer Pfanne mit Butter braten. Wer mag, kann kurz vor fertig noch Knoblauch in die Pfanne geben.

Ein Klecks Joghurt auf alles (oder auch nicht) und glücklich sein!

Advertisements

2 Kommentare zu „Daal mit Naanbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s