Tomatenrisotto

 

Draußen ist es so grau, wie es grauer nicht sein kann. Ich war kurz vor der Tür und habe mich entschieden, die Bude heute bis aufs Kindervomkindergartenabholen nicht mehr zu verlassen. Gut, dass so schön farbenfrohe Zutaten im Hause sind. Perfekt zum Wärmen von Bauch und Seele.

Zwiebel in kleine Stückchen schneiden, mit Olivenöl und Risottoreis glasig dünsten. Mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen und unter Rühren garen lassen. Auf dem halben Weg zum Fertigsein, klein geschnittene frische und getrocknete Tomaten sowie 2-3 Sardellen dazu. Mit Pfeffer würzen, Salz brauchte ich zur hierfür mal nicht. Wenn der Reis noch etwas Biss hat und alles schön schlotzig ist, eine handvoll geriebenen Parmesan dazu und noch einmal umrühren. Fertig. Wer mag und hat, kann noch mit frischem Basilikum oder Pesto einen Farbtupfer setzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s