vegetarische Moussaka

Bild

Gestern war das letzte Vorrundenspiel von Deutschland. Und am Freitag geht es gegen Griechenland. Anlass genug, etwas „irgendwie griechisch“ zuzubereiten. So kann auch das selbst gemachte Zaziki vom gestrigen Public Grilling nochmal die Runde machen. Fleisch gab es gestern genug, also heute mal ohne.

Sojaschnetzel (keine Angst, die schmecken!) 5 Minuten mit Salz und Trockenkräutern kochen, dann ziehen lasen.

Die Schnetzel mit Zwiebeln, Tomatenmark, Thymian, Pfeffer, Salz und Zimt anbraten. Etwas Wasser dazu geben.

Kartoffeln weich kochen und mit Schafskäse und etwas Kreuzkümmel und Milch zu Püree stampfen.

Aubergine in Scheiben schneiden, in eine gefettete Auflaufform geben und erst das „Fleisch“ und dann das Pü darüber schichten. Eine gute halbe Stunde in den Ofen damit. Dazu, wie gesagt, das Zaziki und ich hatte im Blumentopf selbst gezogenen Eisbergsalat. Mir fehlte nur noch die obligatorische Peperoni am Tellerrand …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s