Auberginenturm und Zimt-Tomaten

Bild

Mir war heute irgendwie nach griechisch schmeckendem Essen. Eine Aubergine war da und Schafskäse. Da muss doch was gehen. Ging auch, sehr gut sogar:

Die Aubergine in etwas 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und salzen. Nach einer Weile das Wasser abtupfen und die Scheiben mit Olivenöl bestreichen. Eine gute halbe Stunde in den Ofen geben und vorgaren lassen.

Eine Paste rühren aus: Schafskäse, gerösteten und gehackten Pinienkernen, Rosinen, einer gepressten Knoblauchzehe, einem Eigelb, einigen Kapern, Pfeffer. Diese Paste wird auf die Auberginenscheiben gestrichen, die danach gestapelt werden. Das Ganze kommt wieder in den Ofen, bis es schön brutzelt und Farbe annimmt.

Als Gemüse einfach Tomaten mit Zimt, eine Prise Zucker, frischen Thymian und  Salbei schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teller habe ich über alles noch von diesem herrlichen Öl mit geröstetem Knoblauch von Ferran Adrià geträufelt. Reis dazu oder Brot  –  es schmeckte nach Sommer, kann ja bei dem grauen Matschewetter ja mal nicht schaden.

About these ads

11 Antworten zu “Auberginenturm und Zimt-Tomaten

  1. Oh, das klingt lecker. Tomaten und Zimt, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Muss ich ausprobieren.

  2. Mal abgesehen von den sehr lecker klingenden und aussehenden Auberginen-Türmchen (Rosinen und Kapern, mmmh…) schließe ich mich der Vor-Kommentatorin an: Zimttomaten, wie herrlich ist das denn! Das muss ich glaube ich noch vor den Involtini ausprobieren ;-).

  3. Tomaten mit Zimt… hab ich mal in einem Restaurant gegessen und es hat super geschmeckt.
    Jetzt wo du das hier postest fällt es mir wieder ein….
    Diesmal darf ich das nicht wieder vergessen :) :)

  4. Pingback: Nachgekocht: Zimt-Tomaten « Le bonheur goûteux

  5. So, nun habe ich die Zimt-Tomaten mal nachgekocht. Mein Gott, wie kann etwas so einfaches so lecker sein! Vielen lieben Dank für diese Inspiration. Ich habe noch zwei kleine Schalotten dazu genommen – und natürlich von meinem Post auf Dein Rezept verwiesen. Nochmals merci!

  6. Oh, da bin ich jetzt auch gerührt. Und dazu satt und froh!

  7. Pingback: Süße Tomaten….. « tomatenblüte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s